2019

Goju-Ryu-Tage 2019 in Hardthausen

Am 7. September setzte sich eine Gruppe unseres Vereins in Bewegung Richtung Hardthausen. Zum GKD-Tag waren viele hochrangige Trainer aus den unterschiedlichsten Regionen angereist. Da die Sporthalle sehr groß ist, konnte in 3 abgetrennten Bereichen trainiert werden. Zum anderen trafen sich auch A-Prüfer, sowie B- und C-Prüfer zum Austausch und Sitzungen. Da auch das Kadertraining durchgeführt wurde, waren hier mehrere Trainer gleichzeitig in Aktion. Für die Jugend und Junioren reichte das Training von den 12 bzw. 24 Kumite- und Nage(Fallschule)-Formen über Atmung und Körperspannung bis zur Biomechanik für schnelle Partnerformen, was von Uli Heckhuis (9.Dan) durchgeführt wurde. Durch den Breitensport führte Christian Schollenberger (7.Dan), Franz Katzlberger (6.Dan) und Hermann Haberkern (5.Dan). Dabei möchte ich die Trainingseinheit von Franz Katzlberger hervorheben. Der Inhalt befasste sich mit Techniken, die man in der Kata (Kampfformen in einer festgelegten Reihenfolge) offensichtlich erkennt, aber auch solche, die unerkannt bleiben. Diese versteckten Formen, auch Okuden genannt, zeigte und erklärte er in Anwendung. Eine Einheit, aus der wir einiges mitnehmen konnten. Den Abschluss setzte Meister Nöpel mit dem Thema die Kampfkunst der Erfahrenen, was immer wieder interessant ist. Einige blieben auch noch zur angesetzten Danprüfung am Abend. Der andere Teil trat die Heimreise an. Aufgefüllt mit neuen Kenntnissen kann unser Training nach der Sommerpause wiederbeginnen.

 

Arrow
Arrow
Slider

4. Dan für Bushido Schozachtal am 1. September 2019

Das letzte Wochenende im August sollte für unseren Verein ein richtiges Highlight werden. Am 31. August fand der Jukuren Tag in Walldürn statt. Dieser Tag war für die erfahrenen älteren Karatekas gedacht. Drei hohe Danträger gestalteten den Inhalt mit unterschiedlichen Themen. Meister Nöpel (10. Dan) begann in einem Mondo (Gespräch), die Kampfkunstentwicklung in China und Japan aufzuzeigen. Martin Nienhaus (6. Dan) stellte die Tiere, wie sie in der Kata erkennbar sind, vor. Auch die Elemente in Yang und Ying mit ihrer Bedeutung wurden dann praktisch mit und ohne Partner geübt. Wolfgang Bundschuh (7. Dan) ging auf die Kyu- und Danprüfungen, sowie Selbstverteidigung und Selbstbehauptung ein, die wir mit Partner ausführten. Am 1. September war die Danprüfung angesetzt. 10 Prüflinge für unterschiedliche Dangrade zeigten ihre Leistungen den Prüfern. Meister Nöpel, Wolfgang Bundschuh und Manfred Lustig bildeten die Prüfungskommission. Aus unserem Verein trat Martina Schweizer an. Angefangen wurde mit Grundschulübungen und Kata. Mit ihrem Partner zeigte sie die Anwendungen der Kata, sowie Partnerübungen, die Angriff und Abwehr im Stand und Fall beinhalteten. Hauptaugenmerk legte die Prüfungskommission auf eine realistische anwendbare Selbstverteidigung, die den Abschluss bildete. Martina zeigte sich in allen Bereichen souverän und sicher. Ihre gute Vorbereitung zahlte sich aus und wurde von den Prüfern gelobt. Die Übergabe der Urkunden war für alle Prüflinge eine Erleichterung und Freude zugleich. So konnte Martina ihren 4. Dan entgegennehmen. Wir sind sehr stolz, dass unser Verein zum ersten Mal ein Mitglied besitzt, was die Entwicklung vom 10. Kyu (1. Gürtelprüfung) bis zum 4. Dan erreicht hat. Es ist ein langer Weg, aber zahlt sich in jeder Richtung aus. Wir gratulieren alle ganz herzlich.

 

Arrow
Arrow
Slider

20-Jähriges Jubiläum Bushido Schozachtal

Wer hätte vor 20 Jahren gedacht, dass unser Verein sich doch so lange hält. Es gab schon so manche Stimmen, die daran zweifelten. Doch die anfänglichen Schwierigkeiten haben wir schließlich gemeistert und damit ist aus einer sehr kleinen Gruppe ein ansehnlicher Verein gewachsen. Da bot sich auch eine Feierlichkeit zu diesem Anlass an, die wir im Mai 2019 begingen. Ein sehr abwechslungsreiches Programm wurde von Mitgliedern und Gästen gestaltet. Der Vormittag beinhaltete einen Selbstverteidigungskurs, an dem alle Kids und Erwachsenen, sowie auch Gäste teilnahmen. Es folgten Vorführungen der Karatekas, die je nach Gürtelgrad gestaffelt waren. Grundschulübungen, Katas, auch Synchronkatas, Partnerübungen und wieder Selbstverteidigung wurden gezeigt. Auch einige gestellte Übergriffe auf Frauen und deren gekonnte Verteidigung waren interessante Darbietungen, die in Realität schon einiges bewirken können. Das Essen sollte auch nicht zu kurz kommen. Der Grill wurde angeheizt, eine Popcornmaschine zum Laufen gebracht, Kaffee gekocht, Kuchen geschnitten und Getränke angeboten. Damit war für das leibliche Wohl gesorgt. Vor dem Ausklang des Festes brachte eine Tombola noch mal richtig Stimmung in die Runde. Jeder kam zu einem Gewinn und damit konnten sich alle zufrieden verabschieden.

 

Arrow
Arrow
Slider

Lehrgang mit Uwe Portugall 2019

Unser kleines Dojo Bushido Schozachtal e.V. im Heilbronner Land konnte am 13. Juli 2019 zum 10. Mal Uwe Portugall (7. Dan) als Trainer für einen Lehrgang begrüßen. In den vergangenen Jahren haben seine Lehrgänge immer wieder alle Teilnehmer aus verschiedensten Dojos der Umgebung begeistert und so waren wir auch dieses Jahr auf sein Training gespannt. Uwe Portugall ist als internationaler Kampfrichter, Trainer und in anderen Funktionen häufig im Einsatz ist, auch viel im Ausland, daher ist es umso schöner, dass der Lehrgang im beschaulichen Schozach jedes Jahr stattfindet. Im Mittelpunkt des Lehrgangs lag die realistische Selbstverteidigung basierend auf den traditionellen Techniken des Yuishinkan. Die exzellente Darstellungsweise der Techniken durch Uwe ist auch für nicht so versierte, neue Karatekas verständlich, wodurch auch Teilnehmer, die erst seit kürzerer Zeit Karate ausüben, die Inhalte umsetzen konnten. Viele theoretische Aspekte bereicherten den Lehrgang und die Teilnehmer befassten sich mit der Analyse der Techniken und Partnerformen in der Kata. Hier ging es um tiefgreifende Inhalte, für deren Verständnis ein gewisses Grundwissen hilfreich ist. Auch historische Aspekte unserer Kampfkunst wurden in die Diskussion mit einbezogen. Die komplexen Inhalte dieses Mondos erforderten Konzentration und Aufmerksamkeit der Karatekas. Zum Abschluss wurden in einem Beisammensein die Eindrücke nochmals verarbeitet und Fragen gestellt. Mit einem kleinen Dankeschön in Form einer regionalen Köstlichkeit konnten wir unseren Gast erfreuen. Alle Teilnehmer nahmen viele neue Erkenntnisse mit. Die gute Vorbereitung für Räume, Beköstigung und Ausstattung durch unsere Mitglieder war wie immer perfekt und sorgte damit zum guten Gelingen. Wir freuen uns schon auf den nächsten Lehrgang mit Uwe Portugall und hoffen, dass viele Karateka aus der Region die Möglichkeit wahrnehmen werden, durch einen Lehrer dieser Klasse unterrichtet zu werden

 

Arrow
Arrow
Slider

Kyuprüfung Jugend Februar 2019

Am Montag, dem 25.02.2019 war ein wichtiger Tag für alle Karateka unseres Vereins. Die Gürtelprüfung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene stand an. Die Prüfung für die Kinder & Jugendliche hat um 18 Uhr begonnen. Die Aufregung der Teilnehmer war deutlich zu spüren. Eine Prüfung hat man ja auch nicht alle Tage. Bei Bushido Schozachtal stellen sich die Karateka im Schnitt einmal pro Jahr einer Gürtelprüfung. Die Prüferin Martina Schweizer und die Trainer Christian und Michael und die wartenden beobachteten gespannt die Teilnehmer der Prüfung, die ihr Können unter Beweis stellten. Nacheinander zeigten dann alle ihr Prüfungsprogramm entsprechend der vorgegebenen Reihenfolge: Als erstes kam die sogenannte Grundschule: Techniken, die je nach Gürtelfarbe immer schwerer, komplizierter und anstrengender werden. Unter anderem zeigten hier Leander (weiß/gelber Gurt), Sem (gelb/orange), Anton, Paul, Nico und Simon (orange) ihre großartigen Fortschritte. Danach zeigen die Prüfungsteilnehmer die „Katas“: Längere Schritt- und Technikreihenfolgen, die ebenfalls abhängig von die Gürtelfarbe sind. Marcel und Maja (grüner Gurt) zeigten hier schon die fortgeschrittene Kata Saifa. Zum Schluss kamen noch Partnerübungen für alle Prüflinge bei denen von Wurftechniken bis hin zur Selbstverteidigung alles dabei war. Für Louisa, die die Prüfung zum braunen Gurt ablegte, kam dann noch die sogenannte „Bunkai“ an die Reihe, eine Kata, die aber an einem Partner ausgeführt wird, um die Bedeutung der Techniken zu demonstrieren und die Wirksamkeit unter Beweis zu stellen. Danach berieten sich die Prüfer noch, um dann allen das Ergebnis mitzuteilen: Es hatten alle neun Teilnehmer bestanden. Das anstrengende, aber auch spaßige Training der letzten Monate hatte sich dadurch für alle ausgezeichnet.
Arrow
Arrow
Slider