Bushido Schozachtal Grillfest 2017

Die Sonne, der Sommer und die Lust am Grillen machten unser Fest perfekt. Jeder der Lust, Laune und Zeit hatte, fand sich bei Michael im Juli in Ilsfeld zum Festle ein.
Groß und Klein freuten sich auf das schmackhafte Grillgut, was sich jeder mitbrachte und dazu die passenden Getränke. Zum Einstieg hatte unser Organisationsgenie Martin einen „Hugo“ im Angebot. Das war der richtige Auftakt und eine leckere Abkühlung, natürlich ohne Alkohol, aber ebenfalls schmackhaft für die Jüngeren.
Der wunderschöne Garten mit japanischem Flair machte das Gesamtbild perfekt und war der richtige Hintergrund für unsere Sportart. Drei weibliche Vertreter (die Damen vom Grill) mussten erst mal ein Schwätzchen halten, also hatten nichts mit dem Grillen zu tun. Oder doch?
Die Kids kamen auch nicht zu kurz, denn dafür hatte Martin Pfeil und Bogen, sowie die Zielscheibe mit. So konnte der Spaß losgehen. Auf der dahinterliegenden Wiese wurde der Ansporn geweckt und auch richtig getroffen.
Abschließend muss unserem Vorsitzenden ein großes Lob ausgesprochen werden. Er hatte die Vor- und Nachbereitungen am Hut und das einen Tag nach seiner Danprüfung. Wer macht schon so etwas?

Arrow
Arrow
Slider

Danprüfung in Walldürn 2017

Für viele von uns war es selbstverständlich, dass Michael Knöll nun endlich zur Danprüfung antrat. Schon lange waren seine Techniken im Karate auf dem Stand eines Danträgers. Doch immer wieder meinte er, noch besser werden zu müssen. Das zeichnet meiner Meinung nach ein richtiges KARATE-DO aus. Im Gegensatz dazu ist oft der nächsthöhere Gürtel-/ oder Dangrad das schnell angestrebte Ziel.
So kam der 22. Juli 2017 immer näher und die Danprüfung damit auch. Der Yuishinkan Sportkarateverein Walldürn richtete an diesem Tag einen Danshalehrgang mit anschließender Danprüfung aus. Beim Danshalehrgang erläuterte Meister Fritz Nöpel die fortgeschrittene Selbstverteidigung, bei der besonders Präzision, Effektivität und auch die richtige Willenseinstellung zählt. Wer dem Gegner Zeit lässt, im Selbstverteidigungsfall einen zweiten Angriff durchzuführen, hat das Selbstverteidungskarate des Yuishinkans noch nicht genug verinnerlicht. Nach 6 Stunden Lehrgang folgte die Prüfung. Unsere Trainer hatten ein gutes Gefühl, denn sie hatten auch viel für das Gelingen einer guten Prüfung beigetragen. Da 19 Teilnehmer angetreten waren, dauerte die Prüfung entsprechend lange. Es war eine Mischung aus allen Leistungsgruppen vom 1. bis zum 7. Dan.
Die Prüfungskommission bestand aus dem Vorsitzenden Meister Fritz Nöpel (10.Dan), Klaus Fingerle (7.Dan), Fotis Liaras (7.Dan) und dem Beisitzer Manfred Lustig (6. Dan). Das Prüfungsprogramm lief reibungslos ab. Jedoch waren sehr große Niveauunterschiede zu sehen, was nicht nur die Prüflinge zum 1. Dan betraf. Dazu äußerten sich die Prüfer im Anschluss zu den einzelnen Prüflingen. Aber auch hervorragende Leistungen waren zu sehen und dazu gehörte auch Michael Knöll. Er und sein Partner Christian Schmierer zeigten sehr starke Ausführungen zur Anwendung der Kata, der Selbstverteidigung und den Angriff- und Fallübungen. Der Tag endete mit der Übergabe der Dan-Urkunden für alle Teilnehmer, davon je 2 x zum 7. zum 6. zum 4. und zum 3.Dan, 3 x zum 4. Dan und 8 x zum 1. Dan.
Wir gratulieren Michael zu seinem wohlverdienten 1. Dan.

 

Arrow
Arrow
Slider

Lehrgang mit Uwe Portugall 2017

Schon fast eine Tradition ist der jährliche Lehrgang in unserem Dojo mit Uwe Portugall aus Dortmund. Terminlich ist es immer etwas schwierig, da Uwe Portugall (7. Dan) in mehreren Funktionen im Karate agiert, unter anderem auch als Weltkampfrichter. So konnten wir am 15. Juli den Lehrgang ausrichten und auch einige Gäste aus anderen Dojos begrüßen.
Das Thema Selbstverteidigung war wie immer aktuell. Aber auch eine speziell vom Meister Nöpel entwickelte Kata stand auf dem Programm. Zum anderen wurden 12 sogenannte kleine Katas gezeigt und auch gelernt. Natürlich war hier Konzentration gefragt, denn obwohl es nur kleine Inhalte waren, musste doch alles richtig koordiniert werden. Das erforderte nicht nur bei den unteren Gürtelgraden die ganze Aufmerksamkeit. Auch Fallübungen, sogenannte Nage waza wurden trainiert.
Für das leibliche Wohl sorgte mit viel Engagement unser Martin Göttle. Da wurden Getränke, ein riesiger Grill mit Grillgut und sogar Sonnenschirme professionell besorgt, geliefert und abtransportiert.
Ein Abschlussgespräch mit Uwe Portugall erfolgte bei Kaffee und Kuchen. So konnte er gestärkt die Heimfahrt antreten. Fazit, ein gelungener Tag für alle sehr interessant und sehr lehrreich.

 

Arrow
Arrow
Slider

Danprüfung Hamburg April 2017

Am 8. April fand in Hamburg die Danprüfung unseres ehemaligen Trainers, Birger Heime, statt. Der Verein „SC Teutonia 1910 Hamburg“ stellte die Räumlichkeiten und Verpflegung bereit. Aus diesem Dojo, mit dem Trainer Oliver Thurow, traten 5 Mitglieder zur Prüfung an. Zwei Mitglieder unseres Vereins reisten zu diesem „Event“ extra an. Natürlich fand vorher ein Lehrgang mit Meister Nöpel (10. Dan) statt. Hier wurden viele wichtige Gesichtspunkte zum Karatetraining erklärt und geübt. Es zeigt sich immer wieder, dass auch Karatekas mit langjähriger Erfahrung dieser Sportart viel dazu lernen können und einige Aspekte ihres Trainings ändern sollten. Meister Nöpel brachte hierzu Beispiele von den letzten Danprüfungen, wo weder richtige noch sinnvolle Techniken gezeigt wurden. Die Themen des Lehrgangs waren am Freitag Anwendungen der Selbstverteidigung mit einem Arm bzw. einer Hand. Am Samstag drehte sich das Thema um die Vorbereitung zur Kyu bzw. Danprüfung. Hier werden immer wieder gravierende Fehler gemacht, die schon im Training durch den Trainer abgebaut werden müssen. Meister Nöpel ging dann ebenfalls auf die richtige Ausführung, einen sicheren Stand und die richtige Distanz mit entsprechender Atmung ein. Alle Dinge wurden mit Partner geübt und auch bei nicht richtiger Darstellung kritisiert. Das war teilweise sehr schweißtreibend, hatte aber einen hohen Lerneffekt. Am späten Nachmittag fand die Danprüfung statt. Dabei stellten sich 9 Prüflinge den 3 Prüfern, Meister Nöpel, Brigitte Kibke-Osterbrink 7. Dan, Martina Lohmann 6. Dan. Sie zeigten das Prüfungsprogramm entsprechend ihrem Dangrad. Sehr starke und saubere Techniken wurden von den Osnabrückern vorgetragen, auch die Hamburger brachten gute Leistungen. Jedoch musste ein Prüfling ohne Urkunde nach Hause gehen, da die Leistungen nicht ausreichten. Birger Heime war in allen gezeigten Übungen sehr konzentriert und perfekt. Sowohl die Einzeltechniken, als auch die Partnerübungen überzeugten das Prüfungsteam und brachten ihm ein extra Lob ein. Wir gratulieren ihm zu seinem 3. Dan.

 

Arrow
Arrow
ArrowArrow
Slider

Karateprüfung am 20. Februar 2017

Endlich, sagten sich die Kids, können wir mal wieder unsere Fortschritte zeigen. Dann rückte der Termin immer näher und es wurden noch einige Sondereinheiten dazwischen geschoben. Damit wurden die Trainingsinhalte nochmals gefestigt. Am Montag war es dann soweit und das Lampenfieber durfte kommen. Insgesamt 10 Prüflinge traten zum Start an. 

Die Reihenfolge des Prüfungsprogramms wurde wie immer vorgenommen. Mit der Grundschule (Kihon) wurde begonnen und zwar immer entsprechend der jeweiligen Gürtelgrade. Das war schon für die unteren Kyugrade ziemlich anstrengend und erforderte volle Konzentration.

Danach folgte die Demonstration der Kata. Hier musste die richtige Reihenfolge der aufeinander folgenden Übungen exakt eingehalten werden. Auch dabei mussten sich die Prüflinge sehr konzentrieren.

Die Partnerübungen und Selbstverteidigungstechniken schlossen sich an und es zeigte sich bei allen Karatekas eine saubere Ausführung, was wiederum die Trainer und Prüferin sehr freute. Ein kleiner Teil zeigte nun den Freikampf, der auch bestimmte Regeln beinhaltet. Das Ergebnis der doch recht zeitaufwendigen Prüfung war positiv. Alle hatten bestanden und erhielten die Urkunden des DKV (Deutscher Karate Verband) für den entsprechenden Gürtelgrad.

8. Kyu: Jana Neuenhaus, Erik Wiegand, Marcel Dinse, Simon Henn 7. Kyu: Anna Hahn, Linus Schreiner, Max Nagel 6. Kyu: Nico Neuenhaus 5. Kyu: Louisa Vogel, Nina Schweizer

 An alle eine herzliche Gratulation und weiterhin Spaß und Freude an diesem Sport, der doch eine Menge an Disziplin erfordert.

Arrow
Arrow
ArrowArrow
Slider

 

Seite 1 von 2